Drucken

Schützenfest

Geschrieben von Ines Heinemann am .

Landesliga Damen Saison 2017/18
21.Spieltag
Samstag, 10.03.2018
Begegnung: SV Fortuna – SV Town&Country Behringen/Sonneborn
Halbzeit: 21 : 14
Endstand: 39 : 31

Die Damen des SV Fortuna konnten am vergangenen Samstag, in einem wahren Schützenfest, eine geglückte Revanche gegen Behringen/Sonneborn feiern. In dem beidseitig kampfbetonten Spiel behielten die Damen über weite Strecken die Ruhe und belohnten sich, mit 39 erzielten Treffern, mit einem neuen Bestwert in Ihrer Landesligageschichte.

Die Stimmung vor dem Spiel war sehr gut. Die Damen hatten noch eine Rechnung offen und waren erpicht ab der 1. Minute Vollgas zu geben. Bis zur 5. Spielminute konnte Behringen noch gut dagegenhalten, ab da jedoch legten die Fortunen einen Gang zu. Mit schnellen Gegenstößen und sauber herausgespielten Torchancen enteilten wir bis zur 15 Minute auf 12:6 Tore. Behringen nahm die Auszeit, konnte jedoch keinen Vorteil daraus ziehen. Unsere Damen behielten das Tempo bei und so bauten wir den Vorsprung bis auf 17:7 aus. Ab der 20 Minute bekamen einige Akteure eine Verschnaufpause. Dies jedoch führte zu einem ungewohnten Bruch im Spiel und unsere Damen zeigten eine enorm schwache Phase, in welcher der Gegner schnell auf 18:12 verkürzen konnte. Es wurde eine erneute Auszeit notwendig, da das Spiel zu kippen drohte. Nach der Auszeit stabilisierte man sich wieder und konnte mit 21:14 in die Halbzeitpause gehen.

Die Zweite Hälfte startete stockend. Behringen bäumte sich noch einmal auf und konnte auf 24:19 verkürzen. Die Fortunen legten ab da aber wieder an Tempo zu und enteilten spielentscheidend auf 32:22. Durch verschiedene Wechsel und den damit einhergehenden kleinen Bruch im Zusammenspiel und der Häufung von individuellen Fehlern, konnten wir den Abstand ab da nicht weiter ausbauen. Behringen verkürzte noch einmal auf 6 Tore Differenz, kam aber nicht noch einmal in Schlagdistanz. Am Ende netzte Ines mit der Schlusssirene zum 39:31 Sieg ein und die Fortunen feierten Ihre geglückte Revanche.

Am 25. März heißt es nun Thüringenpokal Viertelfinale gegen Wutha/Farnroda und somit die Chance in das Final Four des Pokalwettbewerbes einzuziehen. Hier warten dann, neben der Höherklassigen Mannschaft von Motor Gispersleben und dem amtierenden Pokalsieger des Thüringer HC, eventuell auch wieder die Mannschaft von Behringen/Sonneborn welche in Ihrem Viertelfinalspiel gegen die Mannschaft aus Schnellmannshausen antreten muss.

Für Fortuna spielten:

Tor: D. Weber, S. Weise, M. Leucht

Feld: S. Ritz (15/3), E. Baatz (7/1), I. Heinemann (7/2), Ch. Fuest (6), T. Ladwig (3), S. Dräger(1), A. Miladin, M. Reichardt, D. Brückner, M. Grau, R. Metzler