Drucken

Desolate Chancenverwertung

Geschrieben von Ines Heinemann am .

Landesliga Damen Saison 2017/18
25.Spieltag
Samstag, 14.04.2018
Begegnung: Sonneberger HV – SV Fortuna
Halbzeit: 10:10
Endstand: 18 : 18


Vergangenen Samstag holten die Frauen mit viel Glück noch ein Unentschieden in Sonneberg. Lange sah es nach einer noch größeren Demütigung aus, denn erst in den letzten 4 Minuten gelang es den Fortunen eine halbwegs anständige Leistung abzurufen. Davor war das Spiel hauptsächlich durch eine Person geprägt: Sonnebergs Torhüterin.

 

Egal ob sauber herausgespielte Torchancen, vom 7-Meterpunkt oder aus Tempogegenstößen… unsere Frauen vermochten es reihenweise nicht, den Ball im Netz unterzubringen. Im Gegenzug musste man immer wieder Verlegenheitstreffer hinnehmen, weil man zu statisch in der Abwehr agierte. Knackpunkt hier war vor allem die dünne Personaldecke, die keine Möglichkeit zum Wechseln zuließ, um den Fortunen mal eine Denk- und Verschnaufpause zu gewähren. Über die desolate Schiedsrichterleistung, möchte ich lieber kein Wort verlieren, denn auch die Sonneberger Spieler und Fans haderten zur Genüge damit.

Glück im Unglück, wenn man die Tabellensituation betrachtet, hatten die Fortunen alle Mal. Die direkte Liga-Konkurrenz um die Medaillen-plätze strauchelten ebenfalls. Umso ärgerlicher ist es, dass man gegen Sonneberg einen Punkt liegen lassen musste.

In den letzten beiden noch ausstehenden Partien haben die Frauen, rein rechnerisch, noch alle Möglichkeiten in der Tabelle nach oben zu klettern. Mit Lok Meiningen kommt hierbei nicht nur ein Anwärter auf die Meisterschaft sondern auch ein Gegner, mit dem man noch eine gehörige Rechnung offen hat. Wenn die Frauen bis dahin wieder Ihre gewohnte Sicherheit im Abschluss finden, kann man nicht nur die Meisterschaftsfrage beeinflussen…

Für Fortuna spielten:

Tor: D. Weber, S. Weise

Feld: E. Baatz (6/3), Matze (5/1), S. Dräger (3), Ch. Fuest (2), T. Müller (2), A. Miladin, I. Heinemann